top of page

Gespräche über den Krieg, Konflikte und Frieden mit Kindern und Jugendlichen führen

Die aktuellen Geschehnisse und Konflikte ⚡️ in der Welt 🌍 (Israel / Palästina / Gaza) lassen mich als Lehrer und Vater auch bestürzt und ratlos zurück. 😵‍💫 ich schwanke zwischen mich selbst informieren, Nachrichtenkonsum zu regulieren und Ohnmacht im Lichte der vielen Neuigkeiten.


💡 Um wenigstens eine positiv-konstruktive Sache tun zu können, habe ich euch hier nochmal einige Infos, Materialien, Ideen und Tipps für „Gespräche über den Krieg, Konflikte und FRIEDEN mit Kindern und Jugendlichen“ gesammelt. Vielleicht ist ja etwas für euch dabei:


Tipps für Gespräche über den Krieg mit den eigenen Kindern / Jugendlichen bzw. Schüler*innen

  • Aufgreifen, was von den Kindern selbst kommt.

  • Die Kids dort abholen, wo sie aktuell stehen.

  • Als Eltern / Lehrkräfte Rückfragen stellen.

    • Was bringt dich auf die Frage?

    • Was/welche Bilder hast du gesehen?

    • Was glaubst du, dass dieses Wort bedeutet?

  • Sorgen und Ängste wahrnehmen, anerkennen und besprechen.

  • Fragen ernst nehmen und versuchen zu beantworten.

  • Sachlich aber ohne Gefühle auszublenden.

  • Informationsart und -menge an das Alter anpassen.

  • Tipp (auch für zu Hause): Gemeinsam Kinder-nachrichten anschauen, Zuversicht und Kontrollierbarkeit ausstrahlen



Gespräche / News über Krieg: Informationsart und -menge anpassen:

In der Grundschule:

  • Kinderfragen stehen im Zentrum und bestimmen den Verlauf der Gespräche / Informationen mit.

  • Unnötige und beängstigende Details vermeiden.

  • Aufklärung / Einschränkung Medienkonsum.

  • Kurze und einfache Informationen / Kindernachrichten

  • Missverständnisse oder Fehlinformationen klären.


An weiterführenden Schulen:

  • Beantwortung der Fragen und Hilfe bei der Unterscheidung von Realität und Fantasie.

  • Medienkompetenzen schulen / Fake News... .

  • Unterstützungsangebote besprechen.

  • Je nach Alter weitere relevante Fakten / Tiefe.

  • Thematisierung der politischen Hintergründe. Auch über Dokus / Podcasts und andere seriöse Quellen

  • Aktiv werden können als Coping-Mechanismus.

WICHTIG: Nachrichtenkonsum anpassen / regulieren. Tipp: auch Good News - gerade für Kinder.



🙌🏼🕊️☀️ Euer Michi / Doodleteacher

528 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Couldn’t Load Comments
It looks like there was a technical problem. Try reconnecting or refreshing the page.
bottom of page