top of page

Mutmachkarten für die Schule und zu Hause - Beispiele, Einsatz und Ideen

Mutmachkarten / Mutmacher / Affirmationskarten

Analoge / gedruckte Karten:

analoge / gedruckte Mutmachkarten
unser Mutmachkarten Herzensprojekt + Sticker, Magnete und Pins

Digitale Mutmacher:




Einsatz von Mutmachkarten

Nun zu den Ideen zum Einsatz von Mutmachkarten in der Schule und zu Hause.


1. Begleiter in Tasche und Brotbox

  • in der Hosentasche, dem Mäppchen oder der Brotbox als tägliche Ermutigung

  • begleitet einige Schüler*innen besonders in schwierigen Phasen des Schulalltags

  • bietet ermutigende Unterstützung und fördert ein positives Selbstbild + Growth Mindset

  • erinnert Schüler*innen an das eigene Potenzial und persönlichen Stärken

2. Gemeinsame Routine etablieren

  • zu Beginn jeder Woche, z.B. montags, eine Karte ziehen und im Morgenkreis oder zu Hause die Botschaft gemeinsam besprechen

  • Anregung von Diskussionen über die Bedeutung der Botschaft, um das Wachstumslernen zu unterstützen und die Selbstwahrnehmung zu stärken

  • begleitet eine reflektierte Auseinandersetzung mit positiven Affirmationen



3. Umgebung gestalten

  • Karten rund um Spiegel, an Pinnwänden oder zu Hause aufhängen, um eine ständige, unbewusste Wahrnehmung zu gewährleisten

  • fördert eine Atmosphäre der Wertschätzung, Motivation und des positiven Denkens im Klassenzimmer oder im häuslichen Umfeld

  • unterstützt die Schaffung eines ermutigenden und inspirierenden Raums, der die Vielfalt und Einzigartigkeit jedes Einzelnen wertschätzt

4. Spiele und Aktivitäten

  • als Basis für Stop & Swap Aktivitäten und Gespräche in Bewegung

  • Integration der Karten in spielerische Lernaktivitäten wie z.B. Memory, um die Sätze und Affirmationen unbewusst aufzunehmen

  • Anregung zur kreativen Nutzung der Karten, etwa durch Bänder- oder Münzen-Schnipsen als interaktive Spiele

  • durch spielerisches Entdecken werden die motivierenden Botschaften besser verinnerlicht



5. Motivationskarten für besondere Anlässe

  • als besonderes Geschenk zum Schulanfang, neuen Schuljahr, Schulabschluss oder Übergängen, um Mut und Zuversicht zu schenken

  • auch für Geburtstage oder als besondere Zugabe z.B. in Adventskalendern

  • verstärkt die Botschaft der Wertschätzung und des Glaubens an das eigene Potenzial zu wichtigen Lebensereignissen

6. Impulse in schwierigen Phasen

  • als Mutmacher und Tröster in einer „Notfallbox“ für schwierige Lern- oder Lebensphasen, vor Klassenarbeiten und Prüfungen

  • als kleine Stärkung für Klassenfahrten, mündliche Leistungsabfragen, Vorträge oder Auftritte

  • unterstützt die Entwicklung von Resilienz durch positive und ermutigende Haltung in herausfordernden Zeiten



7. Kreative Schreib- und Gesprächsanlässe

  • als Anlass für kreative Schreibaufgaben oder Gespräche zu Themen wie eigene Stärken, Dankbarkeit und Mut

  • Anregung zum sozialen Lernen und zum Austausch über persönliche Erfahrungen und Gefühle

  • fördert ggfs. die Selbstreflexion und das Bewusstsein für eigene und fremde Bedürfnisse und Gefühle (passt im weiteren Sinne auch zum Klassenrat und der Giraffensprache)


8. Einsatz in Bildung und Sozialarbeit

  • Anwendung der Karten in AGs, Gruppenarbeit oder im Klassenrat, besonders bei Themen rund um Sozialkompetenzen, Selbstwahrnehmung und Resilienz

  • Begleiter bei Gesprächstagen, Elternsprechtage, Konfliktsituationen sowie in Beratungssituationen und Stärketrainings

  • unterstützt die Vermittlung von Werten wie Vielfalt, Respekt und Gemeinschaft


Hast du weitere Ideen / Fragen oder Impulse?

1.418 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page