Statt Shakespeare nun "Gender & Identity" im NRW Englisch Abitur

So endet ein Kapitel im Englischunterricht in NRW. 👨🏼‍🏫 Der tapfere Macbeth und sein Erschaffer Shakespeare tauchen im Zentralabitur Englisch 2025 in NRW nicht mehr auf. Mit einem lachenden und weinenden Auge wird hier modernisiert (und das absolut zu recht!!), nachzulesen hier: Zentralabitur 2025 – Englisch. Neu ist stattdessen:

„Questions of identity and gender: ambitions and obstacles, conformity and individualism”

Es fällt insgesamt unter das Themensfeld: Alltagswirklichkeiten und Zukunfts-perspektiven junger Erwachsener / Lebensentwürfe, Studium, Ausbildung, Beruf interna- tional – Englisch als lingua franca.



⚖️ Ich freue mich sehr über dieses Update. Gerade auch noch als Psychologielehrer und Papa finde ich, dass das neue Thema kaum bzw. nicht wichtiger sein könnte 🙌🏼🙌🏼


🥲 Aber: Auch Shakespeare und die kreative Auseinandersetzung mit den Stücken und den Themen wie Liebe, Ambitionen und Schuld hatte für einige besondere Lernmomente und Lernprozesse in der Schule gesorgt. Und ich 🫶🏼 die Erinnerungen an kreative Shakespeare Projekte, das gemeinsame Besuchen von Theaterstücken und Nachstellen verschiedener Szenen und Konflikten im Unterricht.


⁉️ Was haltet ihr davon? Habt ihr es schon mitbekommen?



391 Ansichten7 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen