Teacher Tip #2 - Klassentiere im Fremdsprachenunterricht

Im Folgenden findet ihr meine Erfahrung, Tipps und Tricks und konkrete Ideen zur Umsetzung von Klassentieren / Maskottchen im Englischunterricht bzw. generell für den Fremdsprachenunterricht.

Kaum ein Thema polarisiert so sehr in der weiterführenden Schule wie der Einsatz von Handpuppen / Klassentieren.


Ich habe im Lehrerzimmer meines ländlichen Gymnasiums die unterschiedlichsten Reaktionen auf Silky - die Kegelrobbe des Englischlehrwerks - erlebt:

  • Kolleg*innen die mir die Handpuppe förmlich aus der Hand reißen und kaum mehr hergeben wollen, weil sie sie so süß finden.

  • Kolleg*innen die extrem rational bzw. zurückhaltend versucht haben die Anwesenheit des Maskottchens zu ignorieren ;-)

  • Spannende Gespräche über eigene Erfahrungen mit solchen Klassentieren

  • Entrüstete Kolleg*innen die von "künstlichem Kleinhalten" der 5er sprechen und mir am liebsten verboten hätten damit die Schüler*innen zu sehr zu verhätscheln.

  • Alles ist drin. Alles möglich.


Hier einige der üblichen Vorurteile und meine Sicht darauf



Aus meiner Sicht gibt es eine Vielzahl an Gründen die absolut FÜR den Einsatz sprechen:

  • Maskottchen sind ein Top Motivator zur Mitarbeit in der Fremdsprache

  • Die Tiere sind ein emotionaler Anker für alle

  • Klassentiere eignen sich super als Identifikationsfigur

  • Mutmacher und Tröster

  • aktiver Lernhelfer und -begleiter

  • lockt auch die sonst „stilleren SuS“

  • kommt bis Mitte Klasse 6 bei fast allen Schüler*innen super an

  • Spielraum für Rituale (z.B. warme Dusche, Geburtstagsritual, 2 Minute Talk)

  • kann helfen den Unterricht zu strukturieren

  • kann besondere Aufgaben übernehmen

Mein Top Tipp für euch: Nutzt Tagebücher


Aus meiner Sicht ist es auf jeden Fall aber auch sehr wichtig, dass ihr sprachliche Scaffolds / Hilfsgerüste im Sinne von helpful phrases, Vokabular und Ideen mit in das Tagebuch legt. Das hilft allen Schüler*innen bzw. unterstützt konkret auch diejenigen die sprachliche Unterstützung brauchen im Sinne einer Differenzierung / Individualisierung.



Mach etwas für DEINE KLASSE daraus.

Geht deinen bzw. geht euren Weg und schaut was / wie bei euch am besten funktioniert.


Hier einige Fragen / Impulse die in diesem Prozess helfen können:

  • Welches Tier / Maskottchen? Wieso?

  • Namensfindung / Ablauf

  • Wann / wie wird es eingeführt?

  • Welche Rituale will ich schaffen?

  • Welche Aktivitäten sind sinnvoll?

  • Wo wohnt / verbleibt das Tier?

  • Hintergrundgeschichte zum Tier?

  • Motto / Regeln / Werte / Belohnung

SO! Und jetzt DU!! Was sind deine Erfahrungen? Was hat bisher gut geklappt?

Gerne kannst du deine Perspektive auch auf meinem Instagramkanal unter @Doodleteacher teilen und mitdiskutieren.


DANKE für dein Interesse,

dein Michi / Doodleteacher


209 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen